Montag, 19. Februar 2018

Wir hätten dir gerne die Welt gezeigt

Flora Margarethe Friedrich, geboren am 02.02.2018 und gestorben am 18.02.2018, danke für 16 gemeinsame Tage!
a990146122f116d8ec4d98605f8f9fda
Wenn du in der Nacht den Himmel betrachtest, weil ich auf einem von ihnen wohne, dann wird es für dich so sein, als ob alle Sterne lachten, weil ich auf einem von ihnen lache. 
Zitat aus Der kleine Prinz

Kommentare:

  1. Hallo,
    wir kennen einander zwar nicht, aber ich möchte dir trotzdem mein Beileid aussprechen, leider kann ich keinen angemessenen Trost spenden, aber einen kleinen Spruch lass ich dir da:

    Gegen die Nacht können wir nicht ankämpfen, aber wir können ein Licht entzünden. (Franz v. Assisi)

    Viel Kraft,
    lG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Dear Steffi, all my most sincere condolences for the loss of your baby girl, Flora. Your blog post this morning is most heartbreaking. Love, Petra

    AntwortenLöschen
  3. So traurig. Unfassbar. Ich wünsche dir und Deinen Lieben ganz viel Kraft in dieser schweren Zeit. Alles Liebe Moni

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Stefanie,
    mir fehlen die Worte, wie mag es da euch erst gehen...
    Ich wünsche Dir und deiner Familie von Herzen viele haltende Arme die euch tragen und stützen, und Kraft in dieser unfassbaren schweren Zeit.

    Sie ist nicht mehr da, wo sie war,
    aber überall wo ihr seid <3.

    Alles Liebe, Pilli

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin ganz fassungslos. Wir wünschen dir und deiner Familie viel Kraft, Flora wird über euch wachen. Alles liebe Ines

    AntwortenLöschen
  6. Wir kennen uns nicht aber ich fühle mit euch.

    AntwortenLöschen
  7. Es tut mir so leid, ich umarme euch aus der Ferne....

    AntwortenLöschen
  8. Wir kennen uns zwar nicht, aber diese Nachricht trifft mich auch sehr. Ich weiß nicht, was man in so einer Situation passendes sagen könnte. Ich kann nichts passendes sagen. Stattdessen setzte ich mich jetzt auf eine virtuelle Bank neben dir und halte deine Hand während wir den Sternenhimmel betrachten.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Stefanie,

    in Landau habe ich einen Nähkurs bei dir besucht und hier als stille Leserin gerne gelesen.
    Ich wollte dir mein tief empfundenes Mitgefühl ausdrücken,obwohl es keine Worte gibt.In einer ähnlich schlimmen,unvorstellbaren Situation war ich einmal vor mittlerweile 14 Jahren.Zwei Gedanken haben mir geholfen:
    Nie fragen warum,sondern wie weiter?
    Und was ist besser,viel zu kurz einen Menschen zu haben oder ihn nie gehabt zu haben?
    Ich wünsche euch viel Kraft und Gottes Halt,wenn ihr an ihn glauben könnt.So oder so,ich bete für euch.
    Herzlichst Daniela

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Stephanie,
    ich bin so unsagbar traurig, sitze hier und weine! Du hattest deine Flora ja nicht nur 16 Tage, du hast sie ja monatelang unter deinem Herzen getragen. Ich weiß auch nicht, was ich passendes sagen könnte. Ich wünsche euch ganz viel Kraft und Liebe in eurer Familie!
    Herzlichste Grüße! Fühl dich umarmt!
    Melanie

    AntwortenLöschen
  11. Es tut mir soooo leid, dass ihr eure Flora schon wieder ziehen lassen musstet. Ich wünsche euch viel Kraft für die nächste Zeit.
    Andere trauernde Eltern, die ihr Kind vor, während oder nach der Geburt verloren haben, findet ihr unter dem Stichwort “Sternenkindeltern“.

    AntwortenLöschen
  12. Oh nein. Ich finde keine Worte. Es tut mir so leid .

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Stephanie,
    ich war so traurig als ich es heute gelesen habe...Habe die letzten Tage so oft an Euch gedacht.Den Schmerz kann man nur erahnen und es gibt in so einem Moment auch keine richtigen Worte.Aber wenn ich da wäre würde ich Dich ganz lieb in den Arm nehmen.Ich wünsche Euch von Herzen Kraft und alles Liebe für Eure Familie.Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Stephanie,
    oh nein,kann es kaum glauben...
    Dir und deiner Familie wünsche ich ganz viel Kraft für die nächste Zeit.
    Flora wird immer bei euch in eurem Herzen sein!
    Heike aus der Nähe von Hannover

    AntwortenLöschen
  15. Oh wie unfassbar traurig. Es tut mir so leid!
    Maja

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Stephanie, ich gehöre auch zu einem stillen Fan von Dir und Deiner Arbeit hier.Ich habe in den letzten Tagen so oft an Dich und an Deine Flora gedacht...ich sende Dir von Herzen alles Liebe!Miriam

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Fräulein Otten, das ist seit Langem die traurigste Nachricht, die ich gelesen habe. Es tut mir wahnsinnig leid. Ich fühle mit Euch. So ein kleines bezauberndes Händchen. Ein kleiner Engel Flora. Sie darf wieder zu den anderen Engeln und wird dort liebevoll umarmt. Möge der Schmerz für Euch schnell verblassen und Eure Herzen mit Freude erfüllt sein. Alles Liebe, Melanie

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Fräulein Otten,
    Dein Blog hat mich immer inspiriert, die Wärme in Eurem Zuhause fand ich wunderbar. Ich habe gerade Tränen in den Augen, mein Beileid zum Verlust Eurer kleinen Flora. Ich wünsche der ganzen Familie viel Kraft und Zusammenhalt in dieser schweren Zeit der Trauer, haltet euch aneinander fest und lasst Euer Engelchen Euren hellen Stern sein. Alles Liebe, Melanie

    AntwortenLöschen
  19. oh nein!!!!!...dafür finden sich keine Worte...
    Gott möge euch in dieser unfassbar schweren Zeit beistehen und euch auch als Familie durch diesen dunklen Tunnel in das Licht am anderen Ende begleiten!
    Alles, alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  20. Euch allen mein tiefstes Mitgefühl und viele liebe Menschen um Euch herum, die ihre Kraft mit euch teilen, wenn die eigene nicht mehr auszureichen scheint. Unsere Kerze brennt heute für Flora.

    AntwortenLöschen
  21. Oh,nein! Die Nachricht macht mich unheimlich traurig, wie muss es euch erst gehen.So liebevoll habt ihr alles vorbereitet, euch auf das gemeinsame Leben in eurer warmherzigen Familie gefreut,die Trisomie als besondere Aufgabe gesehen und nun dieses frühe Ende.Fühlt euch aus der Ferne umarmt. Meine Gedanken begleiten euch.
    Traurige Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Stephanie,
    Deine Blume wird immer bluehen <3

    Immer.
    Ganz viel Mut und Staerke .....

    AntwortenLöschen
  23. Auch ich bin betroffen und traurig über deine Nachricht und wünsche dir und deiner Familie viel Kraft für die kommende Zeit.

    Liebe Grüße
    Miliane

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Stephanie, es tut mir unendlich leid, was geschehen ist. Ihr habt die Kleine mit warmen offenen Armen empfangen und in eure Herzen geschlossen. Dort wird sie für immer bleiben. Ich wünsche dir und euch von Herzen viel Kraft und Mut auf dem Weg mit dem Schmerz umzugehen.
    Alles Liebste von Anna (auch ich lese seit langem meist still sehr gerne deinen wundervollen Blog)

    AntwortenLöschen
  25. Dear Stephanie and family,
    It's almost unbearable when so much hope turns in to deep sorrow.
    I'm wishing you all the strength you need.
    And dear little Flora, have the most beautiful journey on your rainbow...
    Love, Isabel

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Stephanie mit Familie,
    von Herzen ganz viel Kraft!
    Herzlichst
    Sandra

    AntwortenLöschen
  27. Da fehlen mir die Worte.
    Ich wünsche euch Kraft und liebende Menschen die euch zur Seite stehen.
    Möge Flora einen guten Platz im Himmel haben ♡
    Sandra

    AntwortenLöschen
  28. Aus der Ferne und in Gedanken nehme ich Anteil: Alle guten Wünsche gehen an das kleine Mädchen, dessen Seele bei euch bleiben wird, solange ihr sie braucht, und an die Familie, die um ihr Mädchen trauert. Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  29. Heute wurde meine am 4.2. todgeborene Enkeltochter beerdigt und jetzt lese ich was Du geschrieben hast. Das Leben verläuft leider nicht nur in den gewünschten Bahnen.Ich wünsche Dir, dass Du Trost und Halt erfährst und nicht verzweifelst.

    AntwortenLöschen
  30. Ich wünsche euch ganz viel Trost und Kraft und Menschen um euch herum die ein Gespür haben für das was ihr gerade braucht...alles Liebe unbekannterweise!

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Stephanie,
    Ich bin seit Jahren eine unbekannte Leserin. Nun lese ich das eure Flora im Himmel und mir laufen die Tränen. Es tut mir unendlich leid. Ich wünsche euch ganz viel Kraft für die kommende Zeit!
    Lydia

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Stephanie!
    Ich bin eine stille Leserin und möchte dir mein Mitleid ausdrücken. Ich kann sehr genau nachvollziehen wie es euch geht da ich am 13.2.18 auch eine stille Geburt hatte. Unser sternenkind ist in der 38. Woche an plötzlichen kindstod im Mutterleib gestorben. Ich wünsche euch ganz viel Kraft.

    AntwortenLöschen
  33. Was kann da trösten, wenn man die Hoffnung, die Zukunft begraben muss? Mögen dir deine Jungen, deine Familie zeigen, wie es weiter gehen kann.
    Meine guten Gedanken werden dich immer wieder begleiten.
    Astrid

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Stephanie!
    Auch ich möchte dir gern ein paar tröstende Worte hierlassen, soweit dies möglich ist. Auch ich bin eine stille Leserin deiner Seiten.
    Derzeit in Gedanken bei dir und deiner Familie...
    Ein stiller Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  35. Möge es in diesen Tagen Augenblicke des Trostes und ganz viel Liebe für euch alle geben!
    Mit tiefem Mitgefühl
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  36. Möchte Dir hier nur nochmal sagen das ich jeden Tag an Euch denke...Ich wünsche alles Liebe und das Ihr als Familie noch mehr zusammenrückt.Deine beiden Jungs werden Dir auch wieder die schönen Seiten des Lebens zeigen.Herzliche Grüße,Andrea

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Stephanie,
    ich bin in Gedanken bei dir!
    Grüße, Kathrin

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Stephanie,
    ich wünsche dir und deiner Familie von Herzen viel Kraft. Es tut mir so leid.
    Alles Liebe
    Miriam

    AntwortenLöschen
  39. Unfassbar - ich habe keine Worte, die passend wären, aber bin mir sicher, dass es zwar nun ein viel zu kurzer, aber wichtiger Lebensweg war, den sie bei euch sein durfte. Alles Gute!

    AntwortenLöschen
  40. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen

Related Posts with Thumbnails